Mit Gewaltprävention zur eigenen Stärke finden

für Menschen mit Gewalt am Arbeitsplatz

Zunehmende Belastungen am Arbeitsplatz durch Wettbewerb, zu wenig Personal aus Kostengründen, Termindruck, Eifersucht, Neid, arbeiten auf Abruf, Angst vor der Kündigung sowie eine fehlende Kultur der Kommunikation erhöhen die Gefahr, dass es zu Gewalt unter Angestellten kommt. Gewalt am Arbeitsplatz hat viele Gesichter. Sie kann von subtiler psychischer Gewalt bis zu Handgreiflichkeiten reichen. Wenn Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz latent unwohl fühlen und sich erste Stresssymptome wie Angst, Selbstzweifel, Rückzug, Isolation oder starke Auflehnung usw. bemerkbar machen, ist es an der Zeit die Situation zu klären und zu ändern.

Selber spüren Sie, dass Sie eigentlich gar nicht so reagieren wollen. Sie fühlen sich wie fremdgesteuert in Ihrer Handlung.

Vorgehensweise

Wir nutzen Übungen aus Taiji und Qigong in diesem Gewaltprävention Kurs, damit Sie lernen sich gut zu spüren und verstehen. Sie erkennen Ihre Reaktionsmuster und lernen Alternativen kennen. So finden Sie zu Ihrer eigenen Stärke. Diese Stärke hilft Ihnen in verschiedenen Situationen am Arbeitsplatz wo latente Gewalt gegen Sie ausgeübt wird. Sie können sich kompetent und sachlich einbringen, so dass es Ihnen besser geht oder eine Veränderung Platz bekommt.
Ich habe persönliche Erfahrung im Umgang mit psychischer und körperlicher Gewalt. Taiji hat mir geholfen, neue Wege für den Umgang mit offensichtlicher und subtiler Gewalt zu finden. Diese Erkenntnisse gebe ich gerne weiter.


Prävention Angebote

Gewaltprävention Kurs für Spitex

Möchten Sie Ihren Mitarbeitenden auch einen Kurs anbieten? .....  
zum Angebot →

Primäre Prävention am 20. Januar

Aggressoren suchen sich Opfer und keine Kämpfer aus, so dass sie bei .....  
Zum Angebot →